Einen Moment...
GayShopTotal.com Cock Cage

homo.net Newsletter

Wenn Du wöchentlich Infos über die neusten schwulen Nachrichten sowie weitere spannende Themen rund um das schwule Leben erhalten möchtest, abonniere einfach den homo.net Newsletter.


 

Schwule Post

homo.net Info vom 26. März 2020
von Webmaster Jan

 

Der phänomenale Ernst Lubitsch hat 1940 seinen großartigen Film „Rendezvous nach Ladenschluss“ gedreht. Damals konnte er nicht ahnen, dass 60 Jahre später, bei der Neuverfilmung seine turbulente Komödie, die dargestellte Brieffreundschaft per E-Mail geführt würde. Jetzt hast auch Du die tolle Gelegenheit, das Prickeln dieser romantischen Liebesgeschichte zu erleben, wenn es wieder heißt: E-M@il für Dich.

Die jetzige Krise ist im wahrsten Sinne des Wortes einmalig. So etwas hat bisher noch niemand von uns erlebt. Jetzt liegt es an Dir, was Du daraus macht. Denn zwei Dinge sind ganz sicher: Die Pandemie wird vorbei gehen und die Menschheit wird sie überleben.

Auf Deine Sichtweise kommt es an. Genießt Du die Freiheit Zeit zu haben für alle die schönen Dinge, die Du schon immer machen wolltest, oder geht es Dir auf den Sack, dass Du nicht ausgehen kannst? Entdeckst Du die Romantik wieder neu oder bist Du nur sauer, dass Du Deine üblich flüchtigen Nummern nicht mehr täglich schieben kannst?

Klar macht rumvögeln Spaß. Dafür sind wir schwul: „Top oder Bottom?“ „Mit Gummi oder PrEP?“ „Bei Dir oder bei mir?“ „In 10 Minuten?“ „OK“. 30 Minuten später bist Du ohne Rogen. Aber den Typen, der noch vor 5 Minuten so über-drüber geil war, siehst Du nie wieder.

Kannst Du Dich noch an die schlechte, alte Zeit vor dem Internet erinnern? Da kam vor dem Bett noch Treffen, Flirten, Kennenlernen, Kaffeeklatsch mit Eierlikör sowie etliche Kinobesuche, Tanztees und Abendessen bei Kerzenlicht - alles noch vor dem ersten, scheuen Kuss.

Suche Dir einen Brieffreund. Die Kleinanzeigen auf homo.net sind dafür ideal. Gib Dir große Mühe bereits beim Formulieren Deiner Anzeige und noch mehr bei Deiner ersten Antwort. Vom Chat ins Bett war gestern. Die online Kontaktaufnahme ist einfach. Aber die virtuelle Lüge auch. Diese Einfachheit willst Du jetzt nicht mehr. Anonymität schafft sehr schnell große Intimität. Mit Deinem virtuellen Brieffreund kannst Du viel leichter Intimitäten austauschen als persönlich selbst mit Deinem besten Freund.

Lass Dir Zeit beim Antworten. Keine faulen Ausreden, jetzt hast Du Zeit im Überfluss. Erwarte von Deinem Brieffreund das gleiche. Wenn Du Dein Herz ausschüttest, willst Du keine Antwort mit Smiley, Emoticon oder Strichgesicht.

http://homo.net/anzeigen

Das Unwort des Jahres 2020 steht jetzt schon fest: „Soziale Distanzierung“, auf Neudeutsch: „Social Distancing“. Selten wurde ein Begriff falscher gewählt. Es geht darum 2 Meter (und mehr) physischen Abstand zu halten und sich dabei so nahe zu sein wie möglich.

Krisen beschleunigen die Geschichte, verändern die Gesellschaft wie im Zeitraffer. Wenn die Krise vorbei ist, wird die Welt anders aussehen als vorher. Diese andere Welt müssen wir jetzt vorbereiten und sie aktiv gestalten. Unseren Politikern können wir das nicht alleine überlassen.

Alle Bürohengste auf Heimarbeit, virtuelle Schule, online studieren und die ganze Nation sitzt online vor der Glotze. Schon bricht das völlig unzureichende deutsche Internet zusammen. 70.000 fehlende Pflegekräfte sind schon im Normalbetrieb eine Zumutung. In der Not werden sie schnell zur Katastrophe. Arztbesuche per Video wurden vor kurzem noch unendlich debattiert. Jetzt entlasten sie quasi über Nacht nicht nur das Gesundheitssystem sondern schützen Dich auch nachhaltig vor Keimen in verseuchten Wartezimmern und Behandlungsräumen.

Kein Politiker sollte so ignorant und dumm sein, um so offensichtliche Mängel nicht zügig zu beseitigen. Gefährlicher als dumme Politiker sind solche, die jetzt Notstandsgesetze einführen und dann vergessen, diese wieder Abzuschaffen. Wer zwischen Gesundheit und Freiheit wählen muss, entscheidet sich vernünftigerweise für Gesundheit. Aber das ist das Auswahlmenü einer Diktatur. In der Republik haben wir ein Anrecht auf Gesundheit UND Freiheit.

Nutze die Auszeit. Genieße die freie Zeit. Bereite Dich auf die schöne, neue Welt nach der Pandemie vor, wenn die Menschen wieder gelernt haben sich auch mit Abstand nah zu sein. Wenn Nationen erfahren haben, dass nicht Abgrenzung sondern Kooperation erfolgreiche Strategien für die Zukunft sind. Wenn Ausländerfeinde endlich wieder sozial distanziert werden. Wenn Impfgegner praktisch erfahren haben, wie viel sicherer man auch im Normalfall ist mit Impfungen gegen Pneumokokken und gegen Grippe. Lass auch Du Dich jetzt impfen, wenn Du zur Risikogruppe gehörst.

Wenn es dann zu Deinem persönlichen ersten „ Rendezvous nach Krisenschluss“ kommt, freue Dich drauf. Geh mit Nelke im Knopfloch und Hummeln im Bauch zum ersten Kaffeeklatsch. So rettest Du das beste aus alten Zeiten rüber in die schönen, neue Zeit. Denn die, welche glauben früher war alles besser, irren unmenschlich.

Frohgemut zu Hause,
Jan
Webmaster
vom homo.net Team

  Schicke Deine Meinung zu diesem Blog an  

Weitere Blogs