Einen Moment...
 

Madonnas LGBT Rede in Russland

MDNA Tour - St. Petersburg, 9. August 2012

Jans Blog vom 30. Juli 2020: (un)Laute(re) Stille Post

   

Übersetzung der Transkription aus dem Englischen von Webmaster Jan

Zehntausende Konzertbesucher halten Tausende Regenbogenflaggen hoch mit der Aufschrift: KEINE ANGST

Menge: Madonna! Madonna! Madonna! Madonna! Madonna! Madonna! Madonna! Madonna! Madonna! Madonna! Madonna!

Danke! So, das ist richtig: Keine Angst. Keine Angst. Keine Angst. Es steht überall dasselbe drauf. Wir wollen dafür kämpfen FREI zu sein. So zu sein wie wir sind. Ja? Ja!

Wenn Ihr mich hören könnt, tragt es in die ganze Welt. Diese Tournee führt mich um die ganze Welt. Ich fühle, es liegt in der Luft. Ich fühle, dass die Menschen immer mehr Angst vor Menschen haben, die anders sind. Menschen werden immer intoleranter. Okay? Menge: Yeah!

Hier und heute können wir etwas bewirken. Wir können etwas verändern. Wir haben Macht. Menge: Yeah! Ja!

Und wir brauchen dazu keine Gewalt. Wir müssen es mit Liebe machen. Menge: Yeah!

Ich mag Dein T-Shirt. Ich werde es laut vorlesen: Das Fundament von Gewaltlosigkeit ist die Liebe.

Wer hat das gesagt? Martin Luther King Jr. hat das gesagt. Danke. Er kämpfte für die Rechte der Afrikaner und Afroamerikaner. Er kämpfte für ihr Recht auf Gleichheit, gleich behandelt zu werden, mit Toleranz, Liebe und Menschenwürde. Richtig? Menge: Yeah!
Er kämpfte und er starb für sein Volk. Menge: Yeah! Okay?

Wahrlich, ich sage Euch, die Gemeinschaft der Schwulen hat die gleichen Rechte, alle Schwulen hier und auf der ganzen Welt. Das gleiche Recht, frei zu sein mit Würde, Respekt, Toleranz, Mitgefühl und LIEBE! Ja! Menge: Yeah!

Bist Du mit dabei? Bist Du dabei? Unser Frieden liegt in unseren Händen. Wenn Du mit dabei bist, hebe Deinen Arm und zeige Deine Liebe und Wertschätzung für die schwule Gemeinschaft. Menge: Yeah!
Bist Du dabei? Menge: Yeah!
Bist Du dabei? Menge: Yeah!
Ich liebe Euch, die Ihr mit mir seid! Menge: Yeah! Danke.

Und dies sage ich Menschen, die Bibeln zitieren und Gott als ihren Fürsprecher missbrauchen:
Jesus predigte es!
Mohammed predigte es!
Buddha predigte es!
Moses predigte!
Es steht in jeder Heiligen Schrift:
Liebe deinen nächsten UND dich selbst.
Okay? Menge: Yeah! So!

Du kannst meine Musik nicht hören, wenn Du andere Menschen schlecht behandelst. Du kannst den Namen Gottes nicht missbrauchen, um andere Menschen schlecht zu behandeln.
Wir alle brauchen Liebe!

Tragt die Kunde in alle Welt und verbreitet die Botschaft der Liebe. Und lebt Euer Leben ohne Furcht. Amen.

Lebt Euer Leben in Liebe!