Einen Moment...
GayShopTotal.com Selbst penetrierender Butt Plug

Die unglaubliche Wahrheit

homo.net Info vom 29. Oktober 2020
von Webmaster Jan

 

Wer einem notorischen Lügner glaubt, ist entweder naiv, dumm oder unbedarft. „Ich bin Zauberer. Ich weiß, wie man Menschen täuscht. Aber ich weiß auch, wann Menschen getäuscht werden, um sie vorsätzlich zu schädigen“, besonders wenn dabei deren Geld in die eigene Tasche befördert wird.

James Randi (92), war ein ehrlicher Lügner. Er nutzte seine magischen Fähigkeiten redlich, um Menschen zu unterhalten. Er kämpfte ein Leben lang gegen die, welche mit Zaubertricks Menschen betrogen. Jetzt ist der kanadisch - amerikanische Zauberkünstler, Autor und wissenschaftliche Skeptiker im Alter von 92 Jahren gestorben.

Der homosexuelle Maler José Alvarez (59) wurde als Deyvi Arteaga in Caracas geboren. Schon in jungen Jahren verließ er seine Heimat, da er um sein Leben fürchtete, denn schwul zu sein war damals das Verabscheuungswürdigste, was Du in Venezuela sein konntest.

1986 begegnete er James Randi in einer öffentlichen Bibliothek in Florida. Es war Liebe auf den ersten Blick. Bald liebten, lebten und arbeiteten die beiden zusammen. Erst 2013 konnten die beiden heiraten, zwei Wochen nachdem auch die USA landesweit die Ehe für alle eingeführt hatte.

Am Anfang seiner Karriere als Zauberkünstler folgte „The Amazing Randi“ (Der unglaubliche Randi) seinem Vorbild Harry Houdini. Seine Tricks wurden noch spektakulärer. Die Niagarafälle waren als Kulisse gerade groß genug, um sich Kopf nach unten am Helikopter hängend aus einer Zwangsjacke zu befreien. Das machte ihn weltberühmt.

Als er sich beim wohl bekannteste Trick Houdinis zwei Wirbel verrenkte, wäre er fast in der Milchkanne ertrunken. Deshalb hat er vor einem halben Jahrhundert die lebensgefährlichen Tricks aufgegeben. Seither untersuchte er paranormaler, okkulter und übernatürlicher Erscheinungen, die er gemeinsam „woo-woo“ nannte. Er entlarvte Glaubensheiler, Homöopathie und Telepathie, paranormale Medien und christliche Wunderprediger mit direktem Draht zu Jesus.

Er war Mitbegründer des Komitees für skeptische Untersuchungen (CSI) und Gründer der James Randi Educational Foundation (JREF). Er schrieb über paranormale Phänomene, Skepsis und die Geschichte der Magie. Als häufiger Gast der Tonight Show mit Johnny Carson hat er 1972 nicht nur Uri Geller (73), sondern auch den betrügerischen Glaubensheiler Peter Popoff (74) live in der Sendung demaskiert.

Er bewies, dass Jesus mit Peter Popoff per Radiofrequenz kommunizierte und dabei ausgerechnet die Stimme seiner Frau benutzte. Halleluja. Auch konnte er, ganz ohne die angeblich übersinnlichen Kräfte eines Uri Geller, Löffel und Schlüssel verbiegen, während minimale Manipulationen an den Requisiten Gellers hellseherisches Können total zum Erliegen brachte.

Eine Million Dollar setzte er vor 30 Jahren als Preis aus für jeden, der unter Testbedingungen Beweise für paranormale, übernatürliche oder okkulte Kräfte oder Ereignisse nachweisen konnten. Der Preis wurde bis heute nicht abgeholt.

Die erstaunlichste Erkenntnis seines Lebens aber war, dass all diese Enthüllungen kaum etwas bei den Anhängern des Paranormalen bewirkten. Uri Gellers Karriere startete nach der vernichtenden Niederlage in der Johnny Carson Show erst richtig durch und Peter Popoff ließ einfach den Radiokontakt zu Gott weg. Das Publikum war auch mit billigeren Tricks vollauf zufrieden.

Öffentlich war James Randi ein unermüdlicher Streiter für Wahrheit und Aufklärung, der Großvater des europäischen Skeptizismus. Privat dagegen fehlte ihm für diese Ehrlichkeit die Kraft. Bis ins hohe Alter hat er seine Homosexualität öffentlich verschwiegen. Als er endlich 2011 öffentlich machte, dass er schwul sei, war er schon 83 Jahre alt und ein viertel Jahrhundert mit José zusammen.

Wie sehr muss in seiner und seines Lebensgefährten Kindheit das positive Denken über die eigene Sexualität beschädigt worden sein. Erst der Dokumentarfilm „An Honest Liar“, Ein ehrlicher Lügner, bringt Licht auch in sein Privatleben. Dank sozialer Medien ist das Leben und Werk des unglaublichen Randi bestens dokumentiert. Vom Flug über die Niagarafällen bis hin zu vielen meisterlichen Zaubertricks, vom Glaubenskampf gegen Homöopathie bis zur geradezu kindlichen Liebe für seine lebenslang gesammelten Requisiten und Zaubertricks ist alles vorhanden.

Wenn Du James Randi nicht kennst, nimm Dir die Zeit und schau ein paar Stunden seines schier endlosen Lebenswerkes an. Er wird auch Dich verblüffen, begeistern und bestens unterhalten.

In tiefer Bewunderung
Jan
Webmaster
vom homo.net Team

  Schicke Deine Meinung zu diesem Blog an  

Weitere Blogs