Einen Moment...
 

Gay 2018

homo.net Info vom 27. Dezember 2018
von Webmaster Jan

 

Die schönste schwule Meldung des Jahres 2018: Es gibt nicht wirklich was zu melden. Ein Jahr Ehe für alle, und keiner redet mehr drüber. Schwulsein ist normal geworden in Deutschland. Da greift Jens Span nach dem Kanzleramt und es wird nur über seine Politik berichtet, kaum noch, dass er schwul und mit einem Mann verheiratet ist. Dass es beim ersten Versuch nicht geklappt hat, spielt bei seinem Alter keine Rolle.

Der Preisverfall bei PrEP ist nicht mehr aufzuhalten. Letztes Jahr kosteten die Dinger noch 800,- Euro im Monat. Jetzt gibt es sie für 40,- Euro. Da wird sich endlich der Schutz vor HIV durch Pillenkraft durchsetzen. Männer, das ist auch wirklich dringend nötig. Denn wenn ich die Diskussionen über Bareback und Pozzparties verfolge, kann ich nur hoffen, dass sich bald alle mit PrEP schützen.

Im Januar öffnet der indische Prinz Manvendra seinen Palast für Homosexuelle. Die königlichen Familie tobt und die Weltpresse überschlägt sich. Doch schon 9 Monate später wird in Indien die Straffreiheit für Männerliebe eingeführt.

Durch Volksbegehren entscheidet sich Taiwan als 1. asiatisches Land die Schwule Partnerschaft einzuführen. Nur wenige Wochen später folgt Thailand und schafft auch die gesetzliche Grundlage zur Eingetragenen Partnerschaft für gleichgeschlechtliche Paare. Wer ist der nächste?

Pakistan springt über alle muslimischen Schatten und stärkt die Rechte von Transpersonen und Intersexuellen. Diese Entwicklung ist nicht nur in der pakistanischen Geschichte ohne Vorbild. Es handelt sich um eines der fortschrittlichsten Gesetze der Welt. In Europa gibt es ähnliche Gesetze lediglich in Dänemark, Malta, Irland Norwegen und Belgien.

Die nächste Mr. Gay World Wahl wird an Hong Kong, China, vergeben. Eine Transgender Frau beim Miss Universe Wettbewerb.

Nur die katholische Kirche drängt weiter zurück ins Mittelalter. Zwar kokettiert Papst Franziskus mit der Männerliebe und verkündet: „Wer bin ich, über Homosexuelle zu richten.“ Aber wenn die Sex haben, richtet er doch. Jedenfalls bei Volljährigen. Wenn kirchliche Würdenträger es mit Minderjährigen treiben, wird alles hübsch unter den Teppich gekehrt. Einfach widerlich dieser heuchlerische Haufen.

Frohes und geiles Neues Jahr,
Jan
Webmaster
vom homo.net Team

  Schicke Deine Meinung zu diesem Blog an  

Weitere Blogs