Einen Moment...
GayShopTotal.com Große Aromas im Angebot

Bald darf mehr geheiratet werden

homo.net Info vom 4. April 2024
von Webmaster Jan

 

Viele homosexuelle Paare können sich auf den 1. Januar freuen. Bisher wollen zwei Länder an diesem Tag die Ehe für Alle einführen. Mögen viele weitere ihnen folgen.

In Liechtenstein sollen LGBT gleiche Rechte bekommen. Seit 1989 sind gleichgeschlechtliche sexuelle Handlungen legal, das gleiche Schutzalter gilt seit 2001. Die Eingetragene Partnerschaft wurde 2011 und ein Diskriminierungsverbot 2016 eingeführt. Nun wurde das Recht auf gleichgeschlechtliche Ehen mit einer überwältigenden Mehrheit von 24:1 Stimmen angenommen.

Auch in Japan bewegt sich was. Die Zustimmung zur gleichgeschlechtlichen Ehe hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Umfragen zufolge befürworten inzwischen 70 Prozent der Bevölkerung gleichgeschlechtliche Paare. Doch die Regierung sträubt sich weiter. Jetzt soll sie zum Handeln gezwungen werden. Gleich zwei Gerichte haben entschieden, dass das Verbot der gleichgeschlechtlichen Ehe verfassungswidrig ist.

Der Oberste Gerichtshof im nördlichen Sapporo hat drei gleichgeschlechtlichen Paaren Recht gegeben, dass die Verweigerung der Eheschließung gegen ihr Grundrecht auf Gleichheit und Freiheit der Eheschließung verstößt. Die in der Verfassung verankerte Eheschließungsfreiheit solle alle Paare gleichermaßen schützen. Eine Klage auf Schmerzensgeld wurde jedoch abgewiesen.

Ein ähnliches Urteil hat jetzt auch ein Bezirksgericht in Tokio gefällt, eine wahrlich emotionale Entscheidung für schwule Paare. Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass ein entsprechendes Gesetz noch in diesem Jahr verabschiedet wird.

Das thailändische Oberhaus hat diese Woche mit großer Mehrheit ein Gesetz verabschiedet, das die gleichgeschlechtliche Ehe erlaubt. Damit ist Thailand nach zwölfjährigem Tauziehen das dritte asiatische Land, das die Ehe für Alle legalisiert. Bisher erlauben in Asien nur Taiwan und Nepal die gleichgeschlechtliche Ehe.

Durch die Änderungen werden alle Ehepaare in Erbschafts- und Adoptionsangelegenheiten gleichgestellt.

Die Ehe für Alle wird sowohl Thailänder als auch ausländische Touristen und Expats betreffen. Es wird eine beträchtliche Anzahl von Ausländern geben, die ihre thailändischen Partner heiraten wollen. Nach der Eheschließung können sie ein Ehegattenvisum beantragen. Die genauen Bestimmungen dafür sind jedoch noch nicht bekannt.

Schöne Fortschritte
Jan
Webmaster
vom homo.net Team

  Schicke Deine Meinung zu diesem Blog an  

Weitere Blogs