Einen Moment...
GaySexTotal

Schwule Lebensfreude

homo.net Info vom 7. Juli 2022
von Webmaster Jan

 

Eine Million Menschen sind am Wochenende zusammengekommen zur CSD Party in Köln. Volle zwei Minuten berichtete darüber Sonntag Abend die Tagesschau. Die Veranstalter wiesen trotz Partystimmung auf das ernste Anliegen hin. Der Druck auf Homo- und Transmenschen würde zunehmen.

Von der Demonstration war weniger zu sehen. Das Fest der Lebensfreude überstrahlte alle früheren Diskriminierungen. Noch nie in der Geschichte der Menschheit waren Schwule so akzeptiert wie Hier und Heute in Köln.

Bei strahlendem Sonnenschein wälzte sich der Zug stundenlang durch die Kölner Innenstadt. Nach zweijähriger Pause endlich wieder Party, Party, Party bis zum Abwinken. „Es ist wunderbar“, verkündet eine Dragqueen strahlend in die Kamera.

Mit fast 40 % Marktanteil ist die Tagesschau ein wesentlicher Meinungsmacher. Die älteste noch bestehende Sendung im deutschen Fernsehen läuft seit fast 70 Jahren. Wenn ein CSD da zwei Minuten Sendezeit bekommt, ist klar: Unser Fest ist gesellschaftlich wesentlich. Wir sind angekommen im Mainstream.

Ein Säugling tanzt Bolero auf Mutters Arm. Oma und Opa halten daneben ein Schild in die Kamera: „We are family“ - auch sie gehören alle mit zur Familie.

Der Ministerpräsident gibt sich die Ehre. Hendrik Wüst (47, CDU) fordert auf dem Heumarkt, den Schutz der sexuellen Selbstbestimmung im Grundgesetz zu verankern. Sollte selbst die CDU jetzt einlenken? Auch dies wäre ein politischer Erdrutsch.

In einer Woche wird die schwule Party möglicherweise noch größer werden. Dann bläst Berlin zum CSD.

http://homo.net/news/tagesschau.html

Vielfalt, Toleranz und Lebensfreude
Jan
Webmaster
vom homo.net Team

  Schicke Deine Meinung zu diesem Blog an  

Weitere Blogs