Einen Moment...
GayAds.biz Agentur fuer Gay Werbung und Design

Der bewegte Mann

homo.net Info vom 17. September 2020
von Webmaster Jan

 

1994 hat Til Schweiger (56) als „Der bewegte Mann“ Katja Riemann (56) erst geschwängert, dann massenhaft betrogen. Inflagranti erwischst, fliegt der Casanova raus und braucht mitten in der Nacht eine neue Bleibe. Der schwulen Joachim Król (63) bietet ihm sein Bett an, was für genügend Missverständnisse sorgt und reichlich Gelegenheit bietet, die schwule Szene von Berlin einem breiten Publikum aufs schönste vorzuführen. Da es sich um eine Komödie handelt, führen am Happy End seine schwulen Freunde das verkrachte Liebespaar in Drag zum Traualtar.

Mit über 6,5 Millionen Kinobesuchern alleine in Deutschland wird der Film zu einem der erfolgreichsten deutschen Filme. 1994 ziehen nur Forrest Gump und Der König der Löwen mehr Zuschauer an.

Der neue König von ganz Deutschland heißt Ralf. Bis dahin war Drehbuchautor Ralf König (60) nur uns bekannt. Außerhalb der schwulen Szene kannte man seine schwulen Comics kaum. Das sollte sich jetzt gewaltig ändern ...

Bis dahin war Til Schweiger gerade mal etwas Manta, Manta gefahren und hatte drei Jahre in der Lindenstraße rumgehangen. Jetzt wird er schlagartig zum internationalen Filmstar, mit ihm Max Raabe (57) und sein Palastorchester. Noch konnte der sich lauthals beklagen: „Kein Schwein ruft mich an“. Stimmt. Er war damals noch so unbekannt, dass er nicht einmal in den Filmtiteln genannt wurde. Die Heterowelt erfährt durch ihn vom „Schönen Gigolo“, lernt, „Die Männer sind schon die Liebe wert“ und fragt sich, „Was bin ich ohne dich“.

Auch Ralf König spielt als 2. Tunte mit. Wie Raketen steigen sie alle auf in den Himmel der Stars. Kurze Zeit später zeichnet Ralf König die Bilder für das neue homo.net Kontaktforum. Es soll die erste automatische Partnervermittlung in Deutschland nur für Männer werden.

Fast ein viertel Jahrhundert später ist das homo.net Kontaktforum noch so frisch wie am ersten Tag. Es hat alle Internetmoden überlebt und wird auch heute noch von 50.000 schwulen Jungs und Männern genutzt, die statt schnellem Sex und One-Night-Stand auf der Suche nach einem Partner und langfristigen Beziehung sind. Zahllose Freundschaften hat es bereits begründet. Spätere Heirat inzwischen nicht mehr ausgeschlossen.

Es gibt keine Anmeldung, kein Log-in und natürlich keine Kosten, so wie in alten Zeiten, als soziale Medien noch keine Informationskraken waren. Du füllst lediglich einen lustigen Fragebogen aus.

Kollege Computer übernimmt die Auswahl, wer zu wem passt. Ein gewissenhaftes Ausfüllen möglichst aller Fragen ist daher die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Vermittlung. Es ist ratsam, nicht zu großer Spannen zu setzten, zum Beispiel bei Größe oder Gewicht. Manche Männer kreuzen einfach alles an und glauben somit ihre Chancen zu erhöhen. Aber das bewirkt genau das Gegenteil.

Gelegentlich werden Formulare nicht genau ausgefüllt. So wird zum Beispiel die Altersangabe freigelassen, und eine Altersbegrenzung für den Partner steht dann im Kommentarfeld. Das ist kein böser Wille von uns, sondern die Flüchtigkeit einiger Zeitgenossen. Die werden wohl nicht im Partnerhimmel auf Erden landen.

Die Beschreibung in der Visitenkarte dient lediglich zur Vorabinformation der Beziehung suchenden untereinander und wird bei Auswertung und Berechnung nicht berücksichtigt.

Auch entlegenere Spielarten könnten Dir begegnen. Dafür solltest Du Verständnis haben. Mit Humor und Geduld finden jeden Monat einige 100 Teilnehmer Ihren Partner.

Deine Daten sind bei homo.net immer sicher aufgehoben. Informationen wie Dein Name und Deine E-Mail-Adresse werden ausschließlich an einzelne Partner zugeschickt, die Deiner Suche entsprechen. Sie sind nicht allgemein im Internet zugänglich.

Solltest Du schon lange Mitglied im Kontaktforum sein, lohnt es sich, Dein Kontakt Profil mal wieder zu überprüfen. Nicht nur Dein Alter hat sich ja geändert, sondern vielleicht auch Dein Gewicht, Deine Vorlieben, Wünsche und Neigungen.

Ansonsten lieben wir den Humor, die Möglichkeiten, aber auch die Tücken dieser tollen Dating App.

http://homo.net/kontakt

Bewege Dich und die Männer
Jan
Webmaster
vom homo.net Team

  Schicke Deine Meinung zu diesem Blog an  

Weitere Blogs