Einen Moment...
GayShopTotal.com Push Relax Anal Spray

Scharfe Perspektiven

homo.net Info vom 9. November 2023
von Webmaster Jan

 

Die Männer-Galerie ist schon nach wenigen Wochen der neue Hit auf homo.net. Gute Fotos sind das A und O Deiner Galerie. Sie ist Dein persönliches Aushängeschild. Eine gut gestaltete Galerie zieht mehr Aufmerksamkeit auf Dich als eine Ansammlung wahlloser Schnappschüsse oder gar ein Profil ganz ohne Bild(er).

Nur wenige werden einen professionellen Fotografen engagieren. Der kann es zwar (fast) immer besser, aber die eigenen Bilder lassen sich mit wenig Aufwand deutlich verbessern.

Du kannst mit einer Anzeige auf homo.net auch einen Fotopartner finden. Es macht Spaß, sich gegenseitig zu fotografieren. Und es ist eine tolle Möglichkeit, jemanden unverbindlich kennen zu lernen. Erst angezogen, dann weniger angezogen, dann nackt, dann Kamera weg und Licht aus...

Mit einem Selfie liegst Du zwar voll im Trend, bist aber meist schlecht im Bild. Gerade bei Porträts empfiehlt es sich, die Zoomfunktion voll auszunutzen. So wird Dein Gesicht viel attraktiver eingefangen. Kein Arm und kein Selfie-Stick ist so lang. Außerdem ist bei allen Handys die Front- oder Selfie-Kamera viel schlechter als die Rückkamera. Eine richtige Kamera wäre natürlich noch besser. Nimm auf jeden Fall die beste Kamera, die du hast.

Mach jedes Foto bewusst: Das Bild soll Dich optimal repräsentieren. Betrachte es als Dein persönliches Aushängeschild. Die anderen Nutzer sehen nur Dein Foto und Deinen Text.

Teile nur die besten Fotos: Zeig nur gelungene Bilder. Scharf ist das A und O. Damit ist nicht das Motiv gemeint, sondern der Fokus! Auch zu dunkle, zu helle oder gar zu kleine Bilder gehören in den Papierkorb.

Probiere verschiedene Perspektiven und Blickwinkel aus. Probiere auch mal die Schwarz-Weiß-Funktion aus oder setze Akzente, indem Du einzelne Farben herausfilterst.

Der Bildausschnitt sollte bewusst gewählt sein und nicht zufällig oder willkürlich. Jedes Handy hat heutzutage eine Bearbeitungsfunktion. Damit kannst Du Deine Bilder optimal zuschneiden. Wichtig ist, dass das Wesentliche im Mittelpunkt steht.

Wähle einen passenden Hintergrund: Überlege Dir, ob das unaufgeräumte Zimmer oder der dreckige Spiegel im Klo Deine Fotoaussage unterstreichen oder doch eher stören. Nutze schöne Orte, an denen Du Dich gerne und oft aufhältst. Zeige auch, was Du machst, welche Hobbys Du hast und was Du liebst.

Es muss nicht immer nackt sein. Wähle Deine Kleidung mit Bedacht. Modische Klamotten kommen gut an. Accessoires können Dein Bild unterstreichen. Damit sind nicht unbedingt Sextoys gemeint. Der Hobbykoch kommt mit dem Sonntagsbraten, der Tanzfreund posiert in Formation, der Heimwerker präsentiert stolz sein neuestes Meisterwerk.

Die Anzahl der Fotos sollte nicht willkürlich sein. Gute Aufmerksamkeit bekommst Du zwischen 5 und 30 Fotos. Es zeigt sich bereits, dass Galerien mit nur einem Foto kaum angeklickt werden. Bei zu vielen Fotos klickt der User schnell zur nächsten Galerie.

Abwechslung hält die Neugier hoch. Steifes ist toll, gewisse Löcher auch. Aber endlose Wiederholungen in kaum unterscheidbaren Posen werden schnell langweilig. Die meisten Klicks bekommen Bilder, die gerade nicht das zeigen, was angeblich alle sehen wollen und von denen es schon viel zu viele gibt.

Diese Foto-Tipps wurden uns größtenteils von einem Nutzer zugesandt. Vielen Dank dafür. Hast auch Du Tipps oder Anregungen? Schreib uns: info@homo.net

Und jetzt ran an die Männer: http://homo.net/galerie

Scharfe Bilder
Jan
Webmaster
vom homo.net Team

  Schicke Deine Meinung zu diesem Blog an  

Weitere Blogs