Einen Moment...
GayShopTotal.com Modus Vivendi Vinyl

homo.net ohne @mail

homo.net Info vom 22. April 2021
von Webmaster Jan

 

Seit 1998 hat Dir homo.net E-Mail-Weiterleitungen angeboten, um Dir die Möglichkeit zu geben, auch anonym im Netz auf Männersuche zu gehen. Inzwischen haben sich die Zeiten radikal geändert. Hatte man vor 20 Jahren schon aus Kostengründen genau eine E-Mail-Adresse, die fast immer den Vor- und Zunamen oder die Telefonnummer enthielten, kann man heutzutage bei allen großen Anbietern kostenlos so viele anonyme E-Mail-Adressen bekommen wie man will.

Da können wir als kleiner Betrieb nicht mehr mithalten. Weiterleitungen werden immer häufiger von den Großbetrieben blockiert und häufig mit unberechtigten Sperren abgestraft. Dann müssen wir denen wieder schreiben, mit denen Verhandeln und häufig auch etliche Stunden oder gar Tage warten, bis unsere E-Mails an Dich wieder zügig ausgeliefert werden.

Wie wir vor Wochen in allen Zeitungen lesen mussten, stehen wir nicht alleine vor dem Problem. Da wurden selbst lebenswichtige E-Mails der Bundesbehörden nicht mehr zuverlässig zugestellt. Auch unser Newsletter wurde damals erstmals in 25 Jahren gar nicht erst verschickt. Für Tage war die Situation im deutschen E-Mail-System hoffnungslos.

Das schadet allen, wenn plötzlich ganz viele E-Mails gar nicht mehr zugestellt werden, weil ein großer Anbieter mal wieder meint, er müsse homo.net sperren. Seit wir vor zwei Monaten beschlossen haben, die @mail.homo.net Adressen aufzugeben, hat sich die Situation deutlich verbessert. Inzwischen werden nur noch wenige Weiterleitungen ausgeliefert und der ganze E-Mail-Betrieb von homo.net läuft rund und zuverlässig.

Am 1. Mai ist endgültig Schluss, dann wird der Mailserver abgestellt, der die @homo.net Weiterleitungen ausliefert. Diese gehen dann zurück an den Absender. Wenn Du noch @mail.homo.net Weiterleitungen benutzt, musst Du diese innerhalb der kommenden Woche austauschen, auch bei allen andren Seiten, wo Du sie eventuell verwendest.

Bei den homo.net Kleinanzeigen gibt es schon jetzt keine Weiterleitungen mehr. Auch dieser Newsletter wird nur noch an ganz wenige Männer per @mail.homo.net Weiterleitung verschickt. Es gibt aber noch viele Männer, die auch diesen Newsletter über Weiterleitungen von anderen Anbietern erhalten. Die werden alle auf Dauer die gleichen Probleme mit ihren E-Mail-Adressen bekommen, wie wir sie hatten. Die ersten Fälle sind bereits in den letzten Wochen aufgetreten. Wenn Du also immer sicher sein möchtest, dass E-Mails an Dich ankommen, solltest Du auch diese Weiterleitungen anderer Anbieter auf Dauer austauschen.

Wenn auf Deinem Profil oder im Kontaktforum noch Deine E-Mail-Weiterleitung seht, solltest Du diese umgehend ändern. Wie das genau geht, findest Du in unserer Männer FAQ in dem Artikel „Ich möchte meine @mail.homo.net Adresse löschen.“

http://homo.net/faq/#profile

Da gibt es auch einen Hinweis, wie Du Dein Profil anpassen kannst, damit es auch nach dem 1. Mai online bleibt. Denn bis dahin nicht geänderte Profile mit @mail.homo.net Adressen müssen wir dann leider abschalten.

Und das wollen wir doch alle nicht. Denn es könnte ja auch immer Post vom Mann Deines Lebens kommen. Und da wäre es doch schade, wenn diese verloren geht, nur weil eine technisch überholte E-Mail-Weiterleitung im 3. Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts nicht mehr richtig funktioniert.

Immer direkt
Jan
Webmaster
vom homo.net Team

  Schicke Deine Meinung zu diesem Blog an  

Weitere Blogs