Einen Moment...
Verwöhne Deinen Schwanz mit

Sing mit mir ein kleines Lied

homo.net Info vom 11. Mai 2023
von Webmaster Jan

 

Am Samstag wird es ernst für die Teilnehmer des 67. ESC 2023. Hundert Millionen werden das Finale in Liverpool verfolgen. Wir feiern mit, denn der Eurovision Song Contest hat auch unter Schwulen eine engagierte Fangemeinde. Er bietet große Vielfalt an Musikstilen, Shows und Künstlern - Menschen, die sich selbst treu bleiben und ihre Persönlichkeit stolz präsentieren, unabhängig von gesellschaftlichen Normen.

Stimmung und Unterhaltung gepaart mit Freundschaft und Tuntenbrause sind Garanten für einen leidenschaftlichen Partyabend wie wir ihn lieben.

Gut, dass Deutschland zu den fünf größten Geldgebern gehört, so können wir das Halbfinale überspringen und dürfen direkt zum Finale nach Liverpool. Mit Blut und Glitzer werden wir uns dieses Jahr wohl mit Italien und der Schweiz um die letzten Plätze streiten.

Schon 2015, 2016 und 2022 landete Deutschland auf dem letzten Platz. Wenn wir jetzt noch die Hamburger Dark-Rock-Band Lord Of The Lost - Herr der Verlorenen - ins Rennen schicken, haben wir wieder einmal gute Chancen auf den letzten Platz.

Größter Favorit ist Schweden mit Tattoo, aber auch Israel und Frankreich werden auf den vorderen Plätzen mitmischen.

Peter Urban (75) kommentiert seit 1997 für uns den ESC im deutschen Fernsehen. Dieses Jahr ist er zum letzten Mal dabei. Das österreichische Fernsehen hat diesmal den Moderator Jan Böhmermann (42) und den Songwriter Olli Schulz (49) als Kommentatoren beim ESC in Liverpool live vor Ort.

Das klingt ganz wie eine Bewerbung um die Nachfolge des großen Peter Urban. Seit sieben Jahren machen die beiden gemeinsam ihren Laber-Podcast „Fest & Flauschig“, haben also gigantisch viel Erfahrung im wortreichen Füllen von langen Sendezeit.

Vorab hat Böhmermann ein eigenes Lied aus dem Mutterland des Spaßes und des Lachens produziert. Damit nimmt er (noch) nicht am Wettbewerb teil, sondern macht sich mit viel schwarzem Humor über die deutschen Erfolgsaussichten lustig. Sein Ohrwurm kommt in Englisch, Französisch und sehr wenig Deutsch daher: „Allemagne Zero Points - Oh, Oh, Oh-Oh“. Deutschland Null Punkte? Hoffentlich nicht.

Wenn Du nicht bis Freitagabend auf das ZDF Magazin Royale warten möchtest, kannst Du den Song jetzt schon vorab auf homo.net anhören:

http://homo.net/fun/AllemagneZeroPoints.html

Für die Partystimmung ist es allemal gut, nicht zu tief in den englischen und französischen Text einzutauchen. Aber genau dafür sind Anglizismen und Gallizismen ja geradezu ideal.

Es gab Zeiten, da sangen wir mit Nicole noch Balladen auf Deutsch:

„Ein Bißchen Frieden

Sing mit mir ein kleines Lied,
Dass die Welt im Frieden lebt.“

Da singen wir mit
Jan
Webmaster
vom homo.net Team

  Schicke Deine Meinung zu diesem Blog an  

Weitere Blogs