Einen Moment...
Die beliebtesten Penisringe auf

Michelangelos homoerotische Kunst

homo.net Info vom 9. Mai 2024
von Webmaster Jan

 

Michelangelo Buonarroti (1475-1564) verkündete er seine Liebe zu seinem Schüler Tommaso de‘ Cavalieri (um 1509/10-1587) in Gedichten und Liebesbriefen. Er schenkte diesem jungen Mann aus der Oberschicht einige der großartigsten homoerotischen Zeichnungen, die je geschaffen wurden - und die jetzt im British Museum zu sehen sind.

Dieser junge Bürger aus der römischen Oberschicht kannte auch den Papst persönlich sowie viele prominente Kardinäle privat. Tommaso de‘ Cavalieri war das Licht der Zeit, einzigartig auf der Welt - zumindest in den Augen des Mannes, der ihn liebte. Dieser glühende Liebhaber war Michelangelo. Wäre auch nur ein Porträt des Jungen Tommaso erhalten geblieben, wir hätten das Gesicht sehen können, von dem der fast sechzigjährige Künstler in einem Brief aus dem Jahr 1532 behauptete, es sei so schön, dass es ihm einen Blick auf das Paradies selbst gewähre.

Die beiden Männer standen sich bis ans Lebensende nahe. Als Michelangelo im Alter von 88 Jahren in Rom starb, war Tommaso de‘ Cavalieri an seinem Bett.

Bevor Michelangelo im Alter von 58 Jahren seine große Liebe fand, benutzte der mächtige Bildhauer, Maler und Architekt Zeichnungen vorzugsweise als Werkzeuge zur Entwicklung von Ideen: Die so genannten „Präsentationszeichnungen“, die er für Tommaso anfertigte, haben jedoch den Anspruch, vollendete Kunstwerke zu sein.

Sie sind die Hauptdarsteller in der neuen Ausstellung des Britischen Museums über Michelangelos spätes grafisches Werk und verdienen eine eingehende Betrachtung, denn sie sind vielleicht die sublimsten Darstellungen schwuler Liebe in der Kunst.

Ich rechne zwar nicht damit, dass sich jemand nach London aufmacht, nur um diese tolle Ausstellung zu sehen. Aber die Webseite des Britischen Museums zeigt zumindest einige der Höhepunkte der Ausstellung. Diese grandiosen Männerkörper können und sollen Dich zu weiteren Recherchen im Internet anregen.

Die Ausstellung „Michelangelo: Die letzten Jahrzehnte“ ist bis zum 28. Juli 2024 im Britischen Museum zu sehen.

https://my-homo.net/news/Michelangelos_letzte_Jahrzehnte.html

Verknallt in seine Werke
Jan
Webmaster
vom homo.net Team

  Schicke Deine Meinung zu diesem Blog an  

Weitere Blogs